05er verlängern Busaktion

Jörg Schneider. Mainz.
Der Streik bei der Bahn wirkt sich auch die Bundesliga aus: Für die Fans fällt die Anreise mit dem Zug in vielen Städten flach. Der FSV Mainz 05 erhöht deshalb im Rahmen seiner gesponserten Busaktion je nach Bedarf das Kontingent an Bussen und verlängert den Fahrkarten-Vorverkauf bis Freitagabend.

Will so viele Fanbusse ordern, wie benötigt werden: 05-Manager Christian Heidel. Foto: Jörg SchneiderDer bis Montagmorgen angesetzte Streik bei der Deutschen Bahn wirkt sich auch massiv auf die Spiele in der Fußball-Bundesliga aus. In Frankfurt ist am Donnerstag sogar darüber diskutiert worden, das Top-Spiel gegen den FC Bayern München kurzerhand abzusagen, weil im Not-Fahrplan der Bahn keine Züge vorgesehen sind, die an der Haltestelle der Commerzbank Arena halten. Die Partie findet nun doch statt. Und auch das Spiel des FSV Mainz 05 in Leverkusen wird am Samstag (15.30 Uhr) in der BayArena angepfiffen.

Die 05er haben Glück, dass sie ihre geplante Sonderzugaktion nicht für dieses Wochenende, sondern erst fürs Auswärtsspiel auf Schalke organisiert haben. „Wir könnten ja jetzt gut sagen, wir haben das alles geahnt und unsere Reiseaktivität voll und ganz auf die Straße verlagert“, sagte Christian Heidel am Donnerstag scherzhaft. Tatsächlich hat der Verein aber in Zusammenarbeit mit dem Trikotsponsor Entega eine große, gesponserte Busaktion für die Fahrt nach Leverkusen angeboten. Normalerweise war der Vorverkauf dafür schon am Mittwoch beendet. Doch angesichts der Situation gibt’s nun eine Verlängerung.

Rund 1200 Fans haben sich bislang für die Partie in der BayArena angemeldet. Sollten sich aufgrund des Streiks Privatreisende neu und für Bus statt Bahn entscheiden, sei das für den Verein kein Problem. „Wir können genügend Fahrzeuge zur Verfügung stellen. Daran soll es nicht scheitern“, sagt der 05-Manager.

Vom Bahnstreik betroffene Anhänger haben nun also noch die Möglichkeit umzusteigen und sich bis Freitag (19 Uhr) im verlängerten Vorverkauf einen Platz im Fanbus zu sichern. Die vergünstigten Fahrkarten zum Preis von zehn Euro gibt es im Fanshop an der Coface Arena. Auch Kurzentschlossene, die noch keine Eintrittskarte fürs Stadion haben, aber spontan Lust auf eine Auswärtsfahrt nach Leverkusen kriegen, können von der Aktion noch profitieren: An den Tageskassen der BayArena gibt es am Spieltag ab 13.30 Uhr noch ausreichend Karten für den Gästeblock.

Sammelpunkt aller in Mainz startenden Fanbusse ist am Samstag der Freibereich hinter der Gästetribüne (Entega-Tribüne) am neuen Stadion. Der große VIP-Parkplatz an der Coface Arena steht allen Fans als Parkplatz kostenfrei zur Verfügung. Die Busse nach Leverkusen fahren um 10.30 Uhr ab. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann ein kostenfreies Shuttle nutzen, das um 10 Uhr vom Bruchweg aus an die Coface Arena und nach Rückkehr der Busse aus Leverkusen, am Abend wieder zurück an den Bruchweg fährt.

► Alle Artikel zur Szene

► Zur Startseite