Das 05-Kalenderblatt: 25. bis 27. Januar

Christian Karn. Mainz.
Die nullfünfMixedZone hat wieder in der Vereinschronik gekramt, in den Annalen geblättert und nachgeschaut, welche Jubiläen in diesen Tagen anstehen, was es an Besonderheiten und Ergebnissen gegeben hat, was um diese Jahreszeit so alles bei den 05ern passiert ist. In der ersten Hälfte dieser Woche geht es um einen vermöbelten Linienrichter und einen demolierten Bus, einen Oberliga-Torjäger, der in der zweiten Liga selten traf, um eine Integrationsfigur und einige Nachwuchsspieler.

25. Januar  

Der Junioren-Nationaltorwart Lennart Grill wird heute 17 Jahre alt.

Heute vor 64 Jahren gab es die größten Ausschreitungen, die seitens der Mainzer Fans bekannt sind: Nachdem Schiedsrichter Dinges beim 1:1 gegen TuRa Ludwigshafen den 05ern in der Schlussphase (zu Recht!) zwei Elfmeter verweigert hatte, gingen wütende Zuschauer auf den Linienrichter und die Ludwigshafener Spieler los, verletzten zwei von ihnen durch Stein- und Flaschenwürfe und demolierten den TuRa-Mannschaftsbus. Dafür wurden die 05er mit einer Platzsperre von zunächst zwei Heimspielen bestraft, die später auf eine Partie (in Bingen) reduziert wurde.

Lennart Grill, der ehemalige U17-Nationaltorwart der 05er, der inzwischen der enormen vereinsinternen Konkurrenz nach Kaiserslautern auswich, wird heute 18 Jahre alt.

Weitere Ergebnisse am 25. Januar:

1959: FV Speyer - FSV Mainz 05 2:0  
1975: FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 2:0  
1981: FSV Mainz 05 - ASC Dudweiler 3:0  
2014: VfB Stuttgart - FSV Mainz 05 1:2  

26. Januar  

Jeweils am 26. Januar kamen im letzten Drittel des vergangenen Jahrhunderts Aaron Biagioli, Oliver Schmitt, Alessandro Oriana und Lukas Müller zur Welt.Am Donnerstag wird Aaron Biagioli 52 Jahre alt. Der US-Amerikaner war 1988 Torjäger für Wormatia Worms und Torschützenkönig der Oberliga Südwest. Im Profifußball war der kleine Angreifer dagegen dramatisch torungefährlich. Für Rot-Weiss Essen traf er bis 1990 in 47 Zweitligaspielen nur einmal, für Mainz 05 von 1990 bis 1992 immerhin dreimal in 28 Partien. Biagioli war auf engem Raum ein guter Techniker, konnte den Ball annehmen und am Verteidiger vorbei mitnehmen, war aber nicht effektiv. Als Mittelstürmer in der 2. Bundesliga war er überfordert, als Einfädler im offensiven Mittelfeld sah Biagioli besser aus.

32 Jahre alt wird Oliver Schmitt, der an der Schwelle vom Junioren- zum Erwachsenenfußballer beim SV Gonsenheim die Tore im Dutzend schoss, sich aber von 2005 bis 2007 in der zweiten 05-Mannschaft nicht durchsetzte.

Alessandro Oriana, von 2003 bis 2005 Einwechselspieler der Mainzer A-Junioren wird 30 Jahre alt, Felix Lohkemper, Stürmer im heutigen U23-Team 22 Jahre, Lukas Müller, Innenverteidiger der aktuellen U17-Mannschaft, 17 Jahre.

Ergebnisse am 26. Januar:

1936: FSV Mainz 05 - TuRa Kastel 4:4  
1958: FSV Mainz 05 - Phönix Ludwigshafen 2:1  
1964: FSV Mainz 05 - VfR Frankenthal 5:0  
1969: FSV Mainz 05 - Röchling Völklingen 3:3  
2003: FSV Mainz 05 - 1. FC Union Berlin 1:0  
2013: SpVgg Greuther Fürth - FSV Mainz 05 0:3  
 

27. Januar  

Christoph Moritz (rechts) war zu seiner Zeit einer der besten Fußballer im 05-Kader, spielte aber im Mannschaftsgefüge eine größere Rolle als auf dem Bundesliga-Rasen.Am Freitag wird Christoph Moritz 27 Jahre alt. Der Dürener war bis Sommer 2016 ein Spezialfall im 05-Team: Von den Fähigkeiten her einer der besten Spieler im Kader, ein intelligenter, intern hoch angesehener Mannschaftsspieler, eine absolute Integrationsfigur - aber keine Hauptfigur auf dem Platz. Es könnte sein, dass Moritz dafür zu zahm war; der Mittelfeldmann ist fleißig, laufstark, sehr fähig am Ball, aber er kann keinem Gegenspieler wehtun.

Der Mittelfeldspieler kam erst relativ spät, mit 16 Jahren, zu seinem ersten Profiverein. Für Alemannia Aachen, damals gerade in die Bundesliga aufgestiegen, spielte er in der U17 und U19, dann wechselte Moritz direkt zu Schalke 04. Für die Gelsenkirchener absolvierte er in vier Jahren immerhin 54 Bundesligaspiele, auch eine Handvoll internationaler Partien.

Seine größte Zeit in Mainz hatte Moritz in der letzten Saison Thomas Tuchels: 25 Einsätze, häufig in der Startelf, anfangs als Umschaltzehner, dann auch oft als hängender Rechtsaußen. Auch Kasper Hjulmand stellte Moritz gern auf, im Herbst 2014 kam aber eine langwierige Rückenblessur dazwischen, die die Karriere des Achters lange unterbrach. Zum Saisonende gab es ein eher missglücktes Comeback, in der Saison 2015/16 aber stand Moritz wieder regelmäßig im Kader. Auf den Platz brachte ihn Martin Schmidt allerdings selten. Nur achtmal spielte Moritz mit. Auch er wechselte 2016 zum FCK, dort wird er wieder häufiger aufgestellt.

Weitere Geburtstagskinder am Freitag: Felix Müller, Charmaine Häusl und Johannes Gansmann.24 Jahre alt wird Felix Müller. Der Pfälzer kam 2012 eigentlich als Offensivspieler von den Junioren der TSG Hoffenheim in die zweite 05-Mannschaft, wurde dort aber bald Linksverteidiger. Binnen drei Jahren spielte Müller 81 Mal in der 3. Liga und Regionalliga für die 05er, im Sommer 2015 wechselte er zu Preußen Münster. Auch dort war Müller Stammspieler, worauf ihn 2016 der Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers verpflichtete. Dort ist der Weg in die Startelf wieder schwieriger für Müller.

Noch zwei weitere Nachwuchsspieler der 05er haben Geburtstag: Charmaine Häusl, der hochtalentierte Verteidiger, der 2011 aus Augsburg in die Mainzer U17 kam und inzwischen im U23-Kader steht, wird 21 Jahre alt, der Flügelspieler Johannes Gansmann aus dem U19-Team der Jahre 2014-16 20 Jahre.

Weitere Ereignisse am 27. Januar:

1929: VfL Neu-Isenburg - FSV Mainz 05 1:3  
1935: TuRa Kastel - FSV Mainz 05 0:0  
1952: FK Pirmasens - FSV Mainz 05 3:1  
1957: FSV Mainz 05 - SpVgg Andernach 1:0  
1963: Borussia Neunkirchen - FSV Mainz 05 3:0  
1974: FSV Mainz 05 - TuS Neuendorf 3:0  
2007: VfL Bochum - FSV Mainz 05 0:1  
2009: SC Freiburg - FSV Mainz 05 1:3 (DFB-Pokal)

► Alle Artikel zur Historie

► Zur Startseite