In der Kurve ist noch Platz - Benefizspiel für Flüchtlingshilfe

Christian Karn. Mainz.
Der FSV Mainz 05 will ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein Miteinander der Kulturen setzen. Gemeinsam mit mehreren Partnern aus der Fan- und Fußballszene organisieren die 05er ein Benefizspiel ihrer mit dem einen oder anderen aktuellen Profi aufgepeppten Traditionsmannschaft gegen das international engagierte Mainzer Fußballteam FC Ente Bagdad, das unter dem Motto "In unserer Kurve ist noch Platz" am 15. Mai am Bruchweg angepfiffen wird. Alle Einnahmen der Partie und des Rahmenprogramms gehen an Flüchtlingshilfe und integrative Initiativen.

Die Mitteilung des FSV Mainz 05 im Wortlaut:

Die Mainzer setzen ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein Miteinander der Kulturen: Gemeinsam mit der Szene Mainz, dem Fanprojekt Mainz e. V. und dem 05er Partnerverein beim Bündnis „Willkommen im Fußball“, dem FC Ente Bagdad, hat der 1. FSV Mainz 05 am Pfingstsonntag, 15. Mai ein Benefizspiel zwischen der 05er Traditionsmannschaft und aktuellen Profis wie Niko Bungert und Stefan Bell und des mit Geflohenen in seinen Reihen spielenden, integrativen Fußballteams FC Ente Bagdad initiiert. Angepfiffen wird das Match unter dem Motto „In unserer Kurve ist noch Platz“ um 15.30 Uhr im Bruchwegstadion. Alle Einnahmen aus dem Ticketverkauf der Partie werden an verschiedene karitative Vereine in Mainz, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, sowie an die integrative Initiative „Willkommen im Fußball“ gespendet. Rund um die Benefizpartie wird es zudem ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein geben, welches nicht nur eine Menge Spaß verspricht, sondern zusätzlich auch interessante Einblicke in andere Kulturen bietet.

Los geht es am Bruchweg bereits um 12 Uhr mit einem kulinarischen Highlight – auf dem Food-Markt kann man sich internationale Spezialitäten aus aller Herren Länder schmecken lassen. Um 14 Uhr ist dann eine Podiumsdiskussion zum Thema „Fußball und Integration“ angesetzt. Hier diskutieren Ralph Gunesch, ehemaliger 05-Profispieler und in Rumänien geboren, mit Samir, einem jungen Geflüchteten aus Afghanistan, der nun bei Ente Bagdad als Trainer hilft und selbst Fußball spielt, und David Naujeck von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung unter der Leitung von Moderator und TV-Mann Kwamena Obu Mensa Odum über die integrative und völkerverständigende Wirkung des Sports. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wird von der Bühne aus noch die eine oder andere Rarität aus dem Fundus von Mainz 05 versteigert.

Eine der großen Aufgaben dieser Tage: Die vielen Menschen, die vor Kriegen und Verfolgung nach Deutschland fliehen, in die Gesellschaft integrieren; alleine werden sie es nicht schaffen. Auch Mainz 05 will dabei helfen. Foto: imagoAb 15.30 Uhr rollt dann der Ball auf dem grünen Rasen des Bruchwegstadions. Im Team der 05er Traditionself werden neben vielen ehemaligen Stars mit Stefan Bell und Niko Bungert auch Spieler aus dem aktuellen Profi-Kader auflaufen. Ebenfalls mit von der Partie sind Ralph Gunesch, Mimoun Azaouagh, Christof Babatz, Petr Ruman, Jörg Conrad, Uwe Diether, Nils Döring, Sven Eichinger, Sebastian Gajda, Christian Hock, Siggi Iser, Stipan Jakic, Roman Melzer, Schorsch Müller, Bernd Münch und Michael Schmitt.

Nach Abpfiff ist das Fest noch lange nicht vorbei. Es gibt ab 17:30 Uhr ein buntes Live-Musik-Programm mit den lustigen Mainzer Originalen Se Bummtschacks, der italiensichen Band RFC, die sich für Flüchtlinge in Italien einsetzen, sowie der Ska-Combo The Offenders. Und wer sich ein Erinnerungsstück an diesen besonderen Tag der Integration holen will, hat die Möglichkeit, sich eins der speziell für den Benefizkick gestalteten, limitierten T-Shirts für 10 Euro zu kaufen, dessen Verkaufserlös natürlich auch in den Spendentopf wandert. Ebenfalls an den guten Zweck gehen die Einnahmen der großen Tombola von Mainz 05 hilft e. V., bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt.

Tickets für die Partie kosten für Sitzplätze 8 Euro und für Stehplätze 5 Euro und sind ab Donnerstag, 28. April um 10 Uhr in den 05-Fanshops in der Seppel-Glückert-Passage in der Mainzer Innenstadt und an der Coface Arena, online unter www.mainz05.de, telefonisch unter 06131-375500 und bei den Heimspielen gegen den Hamburger SV (Samstag, 30. April) und Hertha BSC (Samstag, 14. Mai) an den Tageskassen 1 bis 8 der Coface Arena erhältlich. Weiterhin wird dieses Spiel der besonderen Art durch Gaul’s Catering, das Büro für Migration und Integration der Stadt Mainz sowie die Bundesliga-Stiftung unterstützt.