Drei Bundesliga-Klassiker und Mainz 05

Christian Karn. Mainz.
Zum zweiten Mal wird der FSV Mainz 05 am 14. Januar am Düsseldorfer Winterturnier teilnehmen. 2013 wurden die 05er in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens Zweiter nach einem 2:0 gegen Standard Lüttich und einer Niederlage im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund. Diesmal werden sie im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach und danach entweder gegen Fortuna Düsseldorf oder Bayern München spielen.

Im Januar 2013 wunderten sich Stefan Bell, Nikolce Noveski und Eugen Polanski beim Düsseldorfer Wintercup, was um alles in der Welt Lüttichs William Vainqueur da machte. Vier Jahre später treten die 05er an gleicher Stelle erneut zu einem hochkarätig besetzten Turnier an. Foto: imagoIn den 1970ern wäre das eine Veranstaltung auf höchstem Niveau gewesen: Nur der FSV Mainz 05 hätte nicht so recht hineingepasst in das Winterpausenturnier mit den Bundesliga-Schwergewichten Bayern München, Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf und wäre wohl chancenlos gewesen.

Am 14. Januar 2017 sind es immerhin drei Europapokalteilnehmer, die in der Düsseldorfer Esprit Arena zum Telekom-Cup gegen den dortigen Zweitliga-Siebten antreten. Um 15 Uhr eröffnen die Bayern und der Gastgeber das Turnier, um 16.15 Uhr spielen die 05er gegen Gladbach. Ab 17.30 spielen die beiden Verlierer dieser Spiele den dritten Platz aus, anschließend folgt das Finale. Einziger Unterschied zu herkömmlichen Testspielen: Die Partien dauern nur jeweils 1x45 Minuten, denen bei Unentschieden direkt das Elfmeterschießen folgt.

Ein ganz ungewohnter Modus ist das nicht für die Mainzer. 2013 hatten sie ebenfalls in Düsseldorf mit einem 2:0 gegen Standard Lüttich das Turnierfinale erreicht, das Finale gegen Borussia Dortmund im Elfmeterschießen verloren. Darüber hinaus waren sie im Sommer 2011 anlässlich der Mainzer Stadioneröffnung selbst Gastgeber, verloren gegen den BVB 0:1 und gegen die Bayern ebenfalls im Elfmeterschießen; im Mainzer Turnier wurden allerdings an zwei Tagen jeweils 2x30 Minuten gespielt.

"Dass wir am diesjährigen Telekom Cup ein paar Kilometer den Rhein runter in Düsseldorf teilnehmen können, freut uns sehr", teilt 05-Sportdirektor Rouven Schröder mit. "Sich im Rahmen dieses Turniers mit Top-Mannschaften messen zu können, ist ideal für die Vorbereitung auf die Rückrunde." Das Turnier ist die Generalprobe nach Abschluss des Wintertrainings; eine Woche später steht das auf Januar vertagte Hinrunden-Ende gegen den 1. FC Köln an, dann bereits das Rückrunden-Auftaktspiel gegen Borussia Dortmund. Den beiden möglichen Bundesliga-Gegner im Turnier, Gladbach und die Bayern, werden die 05er in den kommenden Wochen noch in der Bundesliga begegnen.

Die Telekom verspricht bei der achten Austragung ihres Winterturniers "fanfreundliche Preise". Der Ticketverkauf startet bereits heute unter www.telekomcup.de und zeitnah über die bekannten Vertriebswege bei Mainz 05 (05er Fanshops, Ticket-Hotline und Online-Ticketshop unter www.mainz05.de). Den Termin des Vorverkaufsstarts in Mainz wollen die 05er bald bekanntgegeben.

► Alle Artikel zur Saisonarbeit

► Zur Startseite