Ein Monat ohne Joo-Ho Park

Christian Karn. Mainz.
Joo-Ho Park fehlt dem FSV Mainz 05 ab sofort bis Anfang Oktober. Der Linksverteidiger reiste gestern ins Trainingslager der südkoreanischen U23-Nationalmannschaft, mit der er in den kommenden Wochen an den Asienspielen teilnehmen wird. Dabei geht es für Park auch um die Befreiung vom Militärdienst.

Joo-Ho Park wird nächste Woche bei seiner Nationalmannschaft wieder ins Training einsteigen. Foto: Jörg Schneider.Neben den übrigen 14 Nationalspielern des FSV Mainz 05 ist auch Joo-Ho Park am Montag abgereist. Der südkoreanische Linksverteidiger wird, wie die nullfünfMixedZone vor drei Wochen berichtete, in den kommenden Wochen mit der U23-Nationalmannschaft seines Landes an den Asienspielen teilnehmen - auch in der Hoffnung, durch einen Medaillengewinn im eigenen Land vom Militärdienst freigestellt zu werden. Den müsste Park andernfalls im kommenden Sommer antreten; dafür müsste er seine Profikarriere für zweieinhalb Jahre unterbrechen und die 05er müssten einen neuen Linksverteidiger suchen.

Der 27-Jährige, der mit einer Wildcard an diesem U23-Wettbewerb teilnehmen darf, erholt sich zur Zeit noch von einer Muskelverletzung im Oberschenkel. Sein Einsatz bei den Asienspielen ist jedoch nicht gefährdet. Nach Rücksprache mit den Mannschaftsärzten der 05er absolviert Park in dieser Woche nur Lauftraining. Von der medizinischen Abteilung des südkoreanischen Verbands empfängt er die notwendigen Behandlungen. In der kommenden Woche soll der Verteidiger wieder vollständig ins Training einsteigen.

Je nach Abschneiden der Südkoreaner erwarten die 05er ihren Spieler spätestens nach dem 4. Oktober zurück. Park verpasst auf jeden Fall die Bundesligaspiele gegen Hertha BSC, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und die TSG Hoffenheim, vielleicht auch die Partie gegen Borussia Mönchengladbach am 4. Oktober. Bis dahin stehen als Linksverteidiger der costaricanische WM-VIertelfinalist Junior Diaz sowie Damian Roßbach zur Verfügung. Der Mann aus dem 05-Nachwuchs war am Sonntag im Spiel gegen Hannover 96 erstmals für den Profikader nominiert.

► Alle Artikel zur Kaderplanung

► Zur Startseite