Fanabteilung schickt Viering in die Wahl

Jörg Schneider. Mainz.
Die neugegründete Fanabteilung des FSV Mainz 05 schickt Christian Viering als ihren Kandidaten in die Aufsichtsratswahl, die im Rahmen der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins am 25. Juni stattfindet. In der konstituierenden Sitzung am Donnerstagabend in der Opel Arena bestimmten die 218 stimmberechtigten Mitglieder der Fanabteilung zudem Dr. Udo Seyfarth als neuen Abteilungsleiter.

Grünes Leicht für die neue Fanabteilung des FSV Mainz 05, die einen eigenen Kandidaten für die Aufsichtsratswahl des Vereins stellt. Foto: Jörg Schneider Am Ende stand ein eindeutiges Votum: Die neugegründete Fanabteilung des FSV Mainz 05 schickt Christian Viering als ihren Kandidaten in die Wahl des Aufsichtsrates im Rahmen der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins am 25. Juni. Neben dem ehemaligen ehrenamtlichen Fanbeauftragten der 05er sowie Gründungsmitglied der „Supporters Mainz“, der sich in der konstituierenden Sitzung der Fanabteilung am Donnerstagabend in der Opel Arena mit 174 Stimmen gegen Achim Gebauer (44 Stimmen) durchsetzte, wählen dann die 05-Mitglieder acht weitere Personen in den künftigen Aufsichtsrat. Insgesamt 49 Bewerbungen sind für das neu zu schaffende Gremium beim Verein eingegangen. Die Wahlkommission schlägt der Vollversammlung daraus 16 Kandidaten zur Wahl vor. Diese stellen sich in einer Info-Veranstaltung am Sonntag, 18. Juni ab 11 Uhr in der Opel Arena den Mitgliedern vor. Ebenso jene vier Kandidaten, die für die Wahl des Vereinsvorsitzenden kandidieren.

Die Fanabteilung hat am Donnerstag die Weichen für die Zukunft gestellt. Die anwesenden 218 stimmberechtigten Mitglieder bestätigten die zur Abstimmung gestellte Abteilungsordnung und wählten die fünf-köpfige geschäftsführende Abteilungsleitung. Diese setzt sich zusammen aus dem Abteilungsleiter Dr. Udo Seyfarth, Alex Schulz (stellvertretender Abteilungsleiter), Lukas Winterholler (Finanzen), Patrick Werner (Schriftführer) sowie Christoph Stendzina als weiteres Mitglied. In der Fanabteilung sollen zukünftig die Belange aller Fans berücksichtigt werden, um so die Vereinsmitgliedschaft noch greifbarer und attraktiver zu gestalten. Neben dieser Kernaufgabe sollen Themen wie Auswärtsfahrten, soziales Engagement, Infrastruktur, Fanservice, Öffentlichkeitsarbeit sowie Identifikation mit dem Verein im Mittelpunkt des Wirkens der Abteilung stehen.

„Ich freue mich, dass wir heute mit einem Abend formaler Art den wirklichen Start der Fanabteilung vollzogen haben. Damit macht sich die intensive Arbeit der vergangenen anderthalb Jahre nun endgültig bezahlt. Es freut mich auch, dass sehr viele Mainzer bereit sind, in der Fanabteilung mitzuarbeiten“, sagte Udo Seyfarth nach den Abstimmungen. „Bei aller Freude und Erleichterung geht die Arbeit aber jetzt erst richtig los, so dass ich froh über die nun gebildete Abteilungsleitung bin. Darüber hinaus können wir in Christian Viering einen Aufsichtsratskandidaten in die anstehende Mitgliederversammlung entsenden, der dort zu bestätigen ist. Auch dadurch möchten wir in Zukunft die fundierte Meinung der Anhänger des Vereins zum Ausdruck bringen und einen wichtigen Beitrag zur Umstrukturierung des Vereins leisten.“

► Alle Artikel zum Vereinsleben

► Zur Startseite