Heute Abend: Test gegen SC Freiburg

Jörg Schneider. Marbella.
Tag zwei im Trainingslager des FSV Mainz 05 in Marbella: Kasper Hjulmand hat seine Profis am Morgen eine eher kurze Einheit absolvieren lassen – bei Sonnenschein und T-Shirt-Temperaturen. Am Abend steht dann im Marbella Football Center bereits das erste Testspiel dieser Trainingslagerwoche an. Um 18 Uhr treffen die 05er auf den Ligakonkurrenten SC Freiburg.

Die Fortschritte, die Jonas Hofmann (am Ball) auf dem Platz macht, sind unübersehbar. Foto: Jörg SchneiderDie Fußballer des FSV Mainz 05 präsentierten sich an diesem Mittwochmorgen in prächtiger Stimmung. Die Bedingungen im Trainingslager des Bundesligisten sind optimal. Der zweite Tag an der Costa del Sol in Andalusien begann mit einer eher kurzen Arbeitseinheit bei Sonnenschein und warmem T-Shirt-Wetter in Marbella. „Das tut richtig gut nach der Kälte und dem Regen Anfang der Woche in Mainz“, sagte Christian Clemens gut gelaunt.

Der Neuzugang, den die 05er vom FC Schalke 04 ausgeliehen haben, ist bereits nach wenigen Tagen gut integriert. „Er macht einen sehr guten Eindruck, ist sehr aufmerksam. Das sieht gut aus, und er wird nicht viel Zeit brauchen, um unser Spiel zu verinnerlichen“, lobt Kasper Hjulmand den schnellen Rechtsaußen nach den ersten Arbeitseinheiten mit der Mannschaft.

Würde auch gerne mitspielen: Niko Bungert. Foto: Jörg Schneider„Er hatte bei uns einen sehr guten Start. Christian ist sehr schnell, er läuft durch bis ins letzte Drittel, hat einen guten Schuss. Man sieht, dass er in seiner Ausbildung auch schon im Zentrum gespielt hat. Das ist gut für seine Orientierung“, so der Däne, der den 23-Jährigen schon jetzt für eine echte Verstärkung hält.

Die würde auch Niko Bungert gerne jetzt schon sein, doch der Innenverteidiger muss noch überwiegend ein Einzelprogramm abspulen, um nach seiner Verletzung wieder Anschluss zu finden. Am Morgen arbeitete Bungert zunächst im Kraftraum des Marbella Football Centers, anschließend mit Reha-Coach Axel Busenkell auf dem Nebenplatz. „Ich habe nach der Ankunft etwas mittrainiert mit der Mannschaft, aber heute standen viele Sprints auf dem Programm, da passe ich erst einmal“, sagt Bungert. „Vorgesehen ist, dass ich in den nächsten Tagen voll ins Training einsteige und bis zum Bundesligaauftakt fit bin – wenn die Hüfte keine Probleme macht.“

JDurstig nach dem Spezialprogramm: Julian Baumgartlinger. Foto: Jörg Schneiderulian Baumgartlinger ist da schon weiter mit seinen Fortschritten auf dem Platz. Der Österreicher macht ebenso wie sein Rekonvaleszenten-Kollege Jonas Hofmann etliche Bereiche des Mannschaftstrainings bereits mit. Danach absolviert das Duo dann sein Spezial-Aufbauprogramm auf dem Kleinfeld. „Das sieht gut aus. Ich bin sehr zufrieden“, sagt Baumgartlinger.

Heute Abend um 18 Uhr steht bereits das erste Testspieldieser Woche in Andalusien auf dem Programm. Gegner auf dem Rasenplatz im Marbella Football Center ist der Sportclub Freiburg, der im nahe gelegenen Sotogrande seine Rückrundenvorbereitungen absolviert. Die nullfünfMixedZone wird ausführlich berichten.

► Alle Artikel zum Trainingsbetrieb

► Zur Startseite