Impulse in den Bergen des Wallis

Jörg Schneider. Mainz.
Überraschend und ohne vorherige Ankündigung sind die Bundesliga-Profis des FSV Mainz 05 zu einem Trainingslager vor dem Trainingslager abgereist. Martin Schmidt und dessen Team absolvieren bis Mittwoch sogenannte Impuls-Tage im schweizerischen Wallis und fliegen dann am Mittwoch für sechs Tage zur Rückrunden-Vorbereitung nach Marbella.

Statt Training am Bruchweg absolvieren die 05-Profis vor dem Trainingslager in Marbella noch eine Teambuilding-Maßnahme im Wallis. Foto: Jörg SchneiderHeimlich still und leise haben sich die Fußballprofis des FSV Mainz 05 aus dem Staub gemacht. Statt Training am Bruchweg hat Martin Schmidt mit seinem Kader überraschend einen Trip in den Winter eingeschoben und ist mit der ganzen Gruppe zu einer Kurz-Visite in die Berge seiner Schweizer Heimat abgereist. Impuls-Tage im Wallis nennt sich die Veranstaltung. Drei Tage lang steht dort eine Teambuilding-Maßnahme sowie Konditionsarbeit für den Bundesliga-Kader unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf dem Programm.

Was die 05er genau im Wallis treiben, darüber gibt es vom Klub keine Auskünfte. Klar ist nur, dass Mannschaft und Trainerstab am Mittwoch direkt von der Schweiz aus nach Málaga fliegen. Die 05er beziehen wie schon im vergangenen Jahr ihr Domizil im Hotel Kempinski in Marbella und absolvieren ihr sechstägiges Trainingslager auf der Anlage des Marbella Football Center. Die erste Trainingseinheit ist am Mittwochabend nach der Ankunft geplant. Am Samstag und am Sonntag steht jeweils ein Testspiel gegen einen belgischen Erstligisten auf dem Programm. Gegner und Anstoßzeit sind bisher noch offen.

Der 05-Trainer hat 27 Spieler mitgenommen in die Schweiz. 24 Feldspieler sowie die drei Torhüter Loris Karius, Gianluca Curci und Yannik Huth. Außer Elkin Soto, der noch bis zum 9. Januar in Kolumbien Ferien macht sowie Todor Nedelew, der mit der U23 in Mainz trainiert und offenbar Gespräche über eine Ausleihe führt, sind alle Profis dabei. Dazu auch die drei Akteure aus dem Drittligateam, Alexander Hack, Philipp Klement und Suat Serdar.

► Alle Artikel zum Trainingsbetrieb

► Zur Startseite