Maximilian Beister trifft doppelt

Jörg Schneider. Mainz.
Maximilian Beister hat das erste Tor des FSV Mainz 05 in der Saisonvorbereitung geschossen. Der Neuzugang vom Hamburger SV war Doppeltorschütze beim lockeren 6:0 (4:0) des Bundesligisten im Testspiel beim Landesliga-Team SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach. Vor rund 1000 Zuschauer setzte Martin Schmidt auf dem Deslocher Sportplatz seinen derzeit kompletten Kader ein in einer Partie, die wegen der großen Hitze in vier Abschnitten über die Bühne ging.

Neuzugang Maximilian Beister erzielte in Desloch das erste Tor der Vorbereitung für Mainz 05. Foto: René Vigneron

Große Dinge waren nicht unbedingt zu erwarten von den Profis des FSV Mainz 05 in ihrem ersten Testspiel dieser Vorbereitungsphase. Eine Woche hartes Grundlagen-Ausdauer-Training, dazu die Temperaturen, da hatte die Partie am Samstagnachmittag bei der SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach schon Züge einer veritablen Willensschulung. Die Mannschaft von Martin Schmidt erledigte bei diesen äußeren Umständen ihren Job insgesamt ganz ordentlich und gewann die Partie vor rund 1000 Zuschauern in Desloch gegen den Landesligisten mit 6:0. Aufgrund der Hitze ging die Begegnung über vier Abschnitte, in jeder Hälfte gab es eine zusätzliche Ruhe- und Trinkpause.

Der 05-Trainer schickte alles, was derzeit an Profis zur Verfügung steht, plus etlicher Nachwuchskräfte auf den Rasen. Stefan Bell hatte das Vergnügen, als einziger komplett durchzuspielen. Die übrigen 05er absolvierten 45-Minuten-Einsätze. Einen Kurzauftritt erlebte Florian Niederlechner. Der Stürmer musste mit Bauschmerzen vom Platz. Möglicherweise die Hitze. Maximilian Beister erzielte das erste Tor für die 05er in dieser Vorbereitung. Der vom Hamburger SV gekommene Stürmer vollstreckte in der Anfangsphase auf Vorarbeit von Christian Clemens. Philipp Klement erhöhte auf 2:0, ehe Beister mit seinem zweiten Treffer an der Reihe war. Pablo de Blasis erhöhte vor dem Wechsel auf 4:0.

Im zweiten Abschnitt passierte recht wenig. Die Chancen waren zwar da, doch es fehlte gegen den Landesligisten, der nur selten vors Mainzer Tor kam, am Abschluss. Todor Nedelew machte nach langer Verletzungspause mal wieder mit einem Treffer auf sich aufmerksam. Der Bulgare erzielte das 5:0. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Danny Latza mit einem Weitschuss zum Endstand. Der Trainer war nicht unzufrieden, vor allem mit dem Einstand der Neuzugänge, die ihre Stärken andeuteten. „Das war schon ein guter Aufgalopp“, sagte der Schweizer. „Man hat gesehen, was die Neuen mitbringen. Offensiv war heute Kreativität gefragt, da hat es mit sechs Toren schon ganz gut geklappt. Insgesamt lag der Schwerpunkt jedoch auf der Konditionierung, aber auch auf der Raumaufteilung bei Ballbesitz.“ Insgesamt wirkte die Mannschaft nach den intensiven Trainingseinheiten dieser Woche recht müde. Das Team steckt mitten im konditionellen Aufbau. Ihm sei es wichtig gewesen, für alle Spieler einen Reiz zu setzen, sagte Schmidt. Insofern habe diese Auftaktpartie der Freundschaftsspielreihe ihren Sinn absolut erfüllt.

SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach - FSV Mainz 05 0:6 (0:4)

Samstag, 4. Juli 2015

FSV Mainz 05: Zentner (46. Huth) – Brosinski (46. Balogun), Bungert (46. Leinhos), Bell, Breitenbach (68. Klement) – Frei (46. Serdar), Moritz (46. Latza) – Clemens (46. Nedelev), Klement (46. Pflücke), Beister (46. Jairo) – De Blasis (46. Niederlechner).

Tore: 0:1 Beister (9., Clemens), 0:2 Klement (12., Clemens), 0:3 Beister (15., Clemens), 0:4 de Blasis (43., Klement), 0:5 Nedelew (46., Niederlechner), 0:6 Latza (74., ohne Vorarbeit).

► Alle Artikel zur Saisonarbeit

► Zur Startseite