Nur einmal Gefahr durch Cordoba

Christian Karn/Jörg Schneider. Mainz.
Eine einzige Torchance, die von Jhon Cordoba in der Anfangsphase. Zu wenig für den FSV Mainz 05, um eventuelle Punktgewinn-Ambitionen zu unterstreichen. Eine gute erste halbe Stunde. Eine trotz der Verletzungsprobleme in der Abwehr ganz ordentliche Defensivleistung, die nie die Sorge keimen ließ, es könne vielleicht doch noch einmal eng werden. Am Ende eine 0:2-Niederlage beim 1. FC Köln, die irgendwie ein Spiegelbild dieser Rückrunde darstellte. Das war der letzte Auftritt des Teams von Martin Schmidt in der Bundesliga-Runde 2016/17. Die 05er in der Einzelkritik.

Jhon Córdoba hatte gewohnt viel einzustecken in seinen Duellen gegen Dominique Heintz oder Frederik Sörensen (Foto). Der Kolumbianer hätte sich sicher darüber gefreut, ab und zu einen Freistoß zu bekommen. Foto: imago

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

► Alle Artikel zum Spiel beim 1. FC Köln

► Zur Startseite