Rodriguez: Erfolglose Vereinssuche

Jörg Schneider. Mainz.
Beim FSV Mainz 05 hat die zweite Woche der Saison-Vorbereitung begonnen. Fabian Frei und Suat Serdar sind am Montag ins Mannschaftstraining eingestiegen. Ebenso Emil Berggreen, der jedoch erst einmal weiterhin ein Spezial-Training absolviert. Jean-Philippe Gbamin ist ebenfalls zurück, trainiert aber wegen Oberschenkelproblemen nicht mit dem Team. Am Dienstag wird auch José Rodriguez wieder mit den 05ern trainieren. Die Bemühungen des Spaniers, in der Heimat einen neuen Klub zu finden, waren nicht erfolgreich.

Jogging nach vorerst erfolgloser Vereinssuche: José Rodriguez trainiert wieder mit den 05ern. Foto: Jörg SchneiderJosé Rodriguez hat sich am Montag beim FSV Mainz 05 zurückgemeldet. Der Mittelfspieler, der in der vergangenen Saison zum FC Málaga ausgeliehen war und dessen Vertrag beim Bundesligisten noch bis 2020 läuft, war in der vergangenen Woche in Spanien unterwegs, um Möglichkeiten abzuklopfen, einen neuen Klub zu finden. Diese Bemühungen waren jedoch nicht erfolgreich. Rodriguez absolvierte am Vormittag ein Individual- und Lauftraining und soll dann morgen ins Mannschaftstraining einsteigen.

Die Tatsache, dass der 22-Jährige nun wieder mit den 05-Profis trainiert, heißt aber nicht, dass Rodriguez auch bleibt. Denn die Perspektive im Kader von Sandro Schwarz hat sich für den Mittelfeldmann nicht verbessert. „Er sich soll fit halten und sich vorbereiten. Trotzdem suchen wir eine Lösung“, sagt Rouven Schröder, der betonte, es gebe Anfragen für den Spieler.

Komplett ins Training eingestiegen sind unterdessen die Nationalspieler Fabian Frei und Suat Serdar, die in den Spielformen der Vormittagseinheit gleich eine auffällige Präsenz zeigten. Ob das Duo auch morgen Abend im zweiten Testspiel der Vorbereitung zum Einsatz kommt, ist noch nicht klar. Angesichts der zuletzt deutlichen Unterbesetzung auf der Doppelsechs ist es jedoch gut möglich, dass Frei und Suat in Mörschied gegen TuS Koblenz (Anpfiff 18.30 Uhr) jeweils eine Halbzeit spielen oder zumindest Kurzeinsätze erhalten werden.

Das dürfte allerdings nicht für Emil Berggreen gelten. Der Mittelstürmer ist von seinem Aufbaugramm aus Philadelphia zurück, war am Montagmorgen auch mit der Mannschaft auf dem Platz beim Aufwärmprogramm und den Koordinationsübungen, verabschiedete sich jedoch zum Individual-Training als die intensiven taktischen Spielformen begannen. Auf dem Programm der 05-Profis zum Wochenstart standen Anlaufverhalten, Umschaltspiel und Passspiel bei eigenem Ballbesitz. Nicht dabei war Jean-Philippe Gbamin. Der Franzose ist zwar wieder zurück in Mainz, klagt aber über Oberschenkelprobleme, die sich der Mittelfeldspieler beim Einsatz in seinem Nationalteam zugezogen hat und die beim anschließenden Individualtraining wieder aufgetreten sind. Auch der Sechser wird sicherlich nicht im Spiel gegen den Regionalligisten zum Einsatz kommen. Der 05-Trainer wird wohl wieder mit zwei Teams, die mit Perspektivspielern aus der U19 und der U23 ergänzt werden, im Hunsrück aufspielen. Eine genaue Vorstellung von der Zusammensetzung der Mannschaften hatte Schwarz am Montag noch nicht.

► Alle Artikel zum Trainingsbetrieb

► Zur Startseite