Standing Ovations für Jhon Córdoba

Christian Karn/Jörg Schneider. Mainz.
Der überragende und nie zu kontrollierende Jhon Cordoba, der auffällige Jean-Philippe Gbamin sowie die beiden starken Innenverteidiger André Ramalho und Stefan Bell: Diese Achse passte und schuf die Basis für den 2:0-Sieg des FSV Mainz 05 gegen den FC Augsburg. Dazu die beiden Torschützen Levin Öztunali und Jairo Samperio. Die 05er entschärften mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung im Heimspiel die gefährliche Tabellensituation. Die 05-Profis in der Einzelkritik.

Nicht dass sie es nicht versucht hätten... aber nicht einmal mit Fouls vermochte der FC Augsburg den Mainzer Mittelstürmer Jhon Córdoba zu stoppen. Der Kolumbianer kam mit zwei Scorerpunkten und ohne Verletzung aus dem harten Spiel. Foto: imago

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

► Alle Artikel zum Spiel gegen den FC Augsburg

► Zur Startseite